Blog

Entflammbarkeitstests für LiPo-Akku

DISCLAIMER: WARNING - Do not try this at home! LXRobotics ist nicht verantwortlich für Schäden an Personen oder Dingen welche durch unverantwortliches Handeln verursacht werden.

Bei der alljährlichen Kontrolle des Zustands der Beauty Queen LiPo-Akkus musste ich feststellen, dass einige Akkus unter (Auf-)Blähungserscheinungen leiden und daher leider entsorgt werden müssen. Die Deponierung der Akkus bei der Batterie-Entsorgungsstelle erschien mir jedoch zu einfach, schließlich kursieren im Netz unzählige Videos, auf denen LiPo-Akkus mehr oder weniger spektakulär explodieren. In diesen Videos werden die Akkus meist durch Kurzschluss der beiden Akku-Leitungen zum Explodieren gebracht. Eine logische Konsequenz daraus ist, dass man im Kurzschlussfall sich möglichst weit weg von dem Akku befinden sollte.

Auf Basis dieser Grundideen habe ich mit zwei LXRobotics Funkshields sowie einem LXRobotics Relay Childboard einen LiPo-"Fernzünder" gebaut. Die Auslöseeinheit besteht aus einem via Batterie versorgten Funkshield sowie dem Relay Childboard, welches den angeschlossen LiPo-Akku bei Empfang eines Auslösepakets kurzschließt:

remote_lipo_detonator_1

Hier noch einmal ein genaueres Foto der Auslöseeinheit:

???????????????????????????????

Das zweite Funkshield ist mit dem PC über USB Kabel verbunden. Beim Empfang einer vorab definierten seriellen Sequenz wird das Auslösepaket gesendet und so der LiPo-Akku zur Explosion gebracht - zumindest laut Theorie. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass die hohen Ströme die Leiterbahn auf der Rückseite des Relay Childboards verdampfen lassen:

???????????????????????????????

Um dennoch eine ungefähre Abschätzung der Gefährlichkeit von LiPos durchführen zu können, wurde zu einer alternativen "Zündungs"-methode gegriffen: Mithilfe eines Luftdruckgewehres und Stahlmunition wurde die Hülle des Akkus aus sicherer Entfernung penetriert. Der eindringende Sauerstoff führt dann zur Entzündung und Verbrennung des LiPo-Akkus:

Die (traurigen) Überreste des LiPo-Akkus:

???????????????????????????????

Schlussfolgerung: Will man einen LiPo zuverlässig kurzschließen und sich dabei in sicherer Entfernung befinden ist wohl die Verwendung eines langen Kabels mit manuellem Hochstromschalter angebracht. Eine Entzündung des LiPos lässt sich nichtsdestotrotz durch Penetration der LiPo-Hülle hervorrufen, wobei man sich auch hier in sicherer Distanz befinden sollte.

0
  Related Posts