Schnauzer v4 …

… Der Featherweight (13,6 kg) Schnauzer v4 ist, verglichen zu Schnauzer v3, eine komplett neue Entwicklung. Der Antrieb besteht aus 2 Stück 775er Motoren von Steroid und die Kraftübertragung von Motor auf Reifen ist mit Kegelradgetriebe und Zahnriemen deutlich komplexer. Schnauzer v4 auf hat bei den Mad-Metal-Machines Vol. 21 in Dortmund den Einzug ins Finale um 1 Punkt verpasst.

0

Steroid v1 …

… Der Featherweight (13,6 kg) Steroid v1 ist ein auf der Basis von Schnauzer v2 neu entwickelter Schaukampfroboter, der bei den Mad-Metal-Machines Vol. 20 in Bochum den geteilten 6. Platz erreicht hat. Sein Hauptmerkmal ist die aus 4 RobotPower Magnum 775 bestehende extrem starke Motorisierung sowie das 4 mm dicke Frontschild aus Titan.

0

Schnauzer v3 …

Der Featherweight (13,6 kg)Schnauzer v3 ist von internen Aufbau her betrachtet ident mit Schnauzer v2. Lediglich die Außenlackierung hat sich von Schwarz mit weißen Schnauzer auf Weiß mit schwarzen Schnauzer verändert. Schnauzer v3 auf hat bei den Mad-Metal-Machines Vol. 20 in Bochum den geteilten 3. Platz erreicht.

0

Schnauzer v2 …

… Aufgrund der mit dem Featherweight (13,6 kg) Schnauzer v1 bei den Mad-Metal-Machines Vol. 17 in Bochum gemachten Erfahrungen wurden zahlreiche Mängel am Design von Schnauzer v1 erkannt und bei Schnauzer v2 beseitigt. Schnauzer v2 hat bei den Mad-Metal-Machines Vol. 19 in Bochum den 1. Platz erreicht.

0
Seite 1 von 3 123